ab 200€ freier Versand in Deutschland
ab 500€ freier Versand in der EU
steuerfreier Einkauf außerhalb der EU

9to1 Base

Es gab viele Anfragen in der Vergangenheit bezüglich unseres Spannsystemes welches wir für unsere Longlines jenseits 120m verwenden. Mit den folgenden Bildern möchten wir etwas mehr Klarheit darüber geben. Wir verwenden ein 9:1 Basisflaschenzugsystem mit nachgeschaltetem 3:1 Verstärker. Das ergibt eine theorethische Gesamtuntersetzung von 27:1.

blog-2010-05-11-9to1-01

Ein 9:1 System gewährleistet die geringeren Belastungen auf die nachgeschaltete Rücklaufbremse (Petzl ID oder Grigri) im Vergleich zu einem 5:1 System mit 2 Rollen. Dies wird ab ca. 120m Länge relevant. In unserem 9to1Base kommen 4 Faders Atlas Duo zum Einsatz. Diese werden mit ingesamt 4 geraden Edelstahlschäkeln an unseren Landcruising Zilla bzw einen 3,25 WLL Schäkel gekoppelt. Diese Anbindung wurde von uns im Frühling 2008 erdacht und kam in unserer 171m Longline im Juli 2008 und bei unserer 203m Longline im März 2009 zum Einsatz und hat sich seitdem in vielen Longlines bewährt.

blog-2010-05-11-9to1-02

blog-2010-05-11-9to1-03

Als Rücklaufbremse für längere Longlines verwenden wir seit jeher einen Petzl ID (ich hatte meinen ersten im März 2007 erworben), da hiermit das Entspannen der Longline etwas besser gesteuert werden kann. Eine große, kugelgelagerte Potenziererrolle ist ebenfalls sehr wichtig da Sie ja entscheidenden Einfluß auf die Gesamteffektivität des Systems hat. Eine Handsteigklemme hilft deutlich bei der Zugarbeit. Generell verfolgen wir den Ansatz "wenig aber bombensichere Teile" im Aufbau zu haben.

blog-2010-05-11-9to1-04

Longlines mit dem 9to1Base besitzen eine geniale Massendynamik. Das Gehverhalten ist sehr angenehm, selbst wenn der Flaschenzug etwas weiter ausgefahren ist. Am Rande sei auch bemerkt, dass sich der ideale und effektivste Longlineflaschenzug aus einem harmonischen System aus Basisflaschenzug und Potenzierung zusammensetzt. Sowohl zu starker Basisflaschenzug (z.B. 12:1) oder eine mehrfache Potenzierung wirkt sich kontraproduktiv aus. Ganz wichtig ist auch hierbei das Größenverhältnis und die Lagerung der Rollen. Der 9to1Base in seiner jetzigen Konfiguration stellt sich aus unserer Erfahrung als Optimum dar. Viele Top-Longliner wie Jerry Miszewski, Matthias Held oder Jan Galek haben dieses System übernommen.

Tags: Gear
Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.